Children’s Sausage

Children’s Sausage

CHILDREN’S SAUSAGE
Ein animierter Horrorfilm
von Markus Wende und Andreas Rohde

Produktion: Atelier für Animationsfilm Berlin
Dramaturgie: Karla Schmidt
Deutschland 2006, 3.30 Min, Mono

ENTSTEHUNG DES FILMS UND PREISVERLEIHUNG
Der Film entstand innerhalb von 3 Tagen Ende März 2006 für das Britspotting Horror Video Challenge  in Berlin. Zum Starttermin am Donnerstag den 30. März um 18 Uhr bekamen wir 3 Begriffe genannt, die in dem 3 minütigen Film vorkommen mussten – wie, blieb den Filmemachern überlassen. Wir notierten uns „Swimming Pool, Lachen und Zahnstocher“ und legten los. Deadline für die Abgabe des fertigen Films auf DVD: Sonntag Abend um 22 Uhr.

Donnerstag: Story, Storyboard, Animatic
Freitag: Animation
Samstag: Animation
Sonntag: Stimmenaufnahme, Vertonung, Rendern, Abgabe

Alle 30 Wettbewerbsfilme wurden am Sonntag den 23. April 2006 im Acud-Kino in Berlin gezeigt. Aus den Beiträgen wurde „Children’s Sausage“ von der internationalen Jury als „Third Best Horror Video“ ausgezeichnet, und mit einem professionellen Special Effects Schminkkoffer honoriert.

Da uns bei der Produktion so kurzfristig weder ein Tonstudio noch professionelle Sprecher zur Verfügung standen, entscheiden wir uns, computergenerierte Dialoge zu verwenden. Der dadurch entstandene Verfremdungseffekt wurde von der Jury als besonders gelungen hervorgehoben.

CREDITS
Idee: Markus Wende, Andreas Rohde, Karla Schmidt
Dramaturgische Beratung: Karla Schmidt
Animation: Andreas Rohde, Markus Wende
Flash-Compositing: Markus Wende
Kinderstimmen: Lucy und Maja Wende
Soundbearbeitung: Markus Wende
Musik: BARK

LINKS
Britspotting Festival
BARK

Und so sieht das Ergebnis aus, wenn man auf MS Live Search nach „laughing“, „baby“ und „pool“ sucht.

Suchergebnis bei MS Live Search

Suchergebnis bei MS Live Search

Post your comment