Atelier für Berlin

Animationen, Filme, Illustrationen, Cartoons und Comics von Markus Wende

Judas & Jesus – Premiere und DVD Release

judasundjesus-dvd

„Judas und Jesus, erst war es nur ein Spiel,
aber bei Zweien ist immer einer zuviel.“

(Aus dem Titelsong des Films)

Teampremiere

Am 7. November 2009 fand im Kino Babylon in Berlin Mitte die langerwartete Teampremiere von Judas & Jesus statt. Olaf Encke und Claudia Romeros Film war bereits seit ca. einem halben Jahr fertig und wurde schon auf einigen Filmfestivals gezeigt. Für viele des großen Teams war es trotzdem das erste Mal, dass sie den Film in voller Länge und auf großer Leinwand sehen konnten. Vor gut 350 Leuten stellten Olaf und Claudia neben dem Film noch alle Anwesenden vor, die in den letzten 3 Jahren teils durch großen Aufwand dazu beigetragen haben, das ehrgeizige Projekt zu realisieren. Für die meisten hat sich der Einsatz gelohnt. Der Film ist qualitativ ein kleines Meisterwerk, das den Vergleich zu großen Feature-Produktionen nicht zu scheuen braucht: klasssicher, handgemachter Zeichentrick auf höchsten Niveau. Auch die provokative Story und die vielen, teils gut versteckten Witze kamen gut an. Der Film wird aber dabei durchaus unterschiedlich aufgenommen. Manchen war das alles einfach zu belanglos, manchen zu eklig, anderen wiederum nicht eklig genug und wieder anderen ging es zu schnell und ihnen fehlte eine psychologisch interessante Figurenentfaltung. Die meisten Kritiken, die ich mitbekam waren aber positiv – die Leute fühlten sich gut und spaßig unterhalten.  „Olaf und Claudia haben ein fettes Werk hingelegt – das Ding steht wie ein Felsen.“ konnte ich z.B. mehrfach hören. Nach der Premiere wurde noch ausgiebig gefeiert und getratscht. Hier ein paar – wegen der Lichtverhältnisse optisch etwas mäßige – Fotos von dem schönen Nachmittag.

DVD Release

Bei der Teampremiere bekamen alle HelferInnen des Films eine DVD von „Judas & Jesus“ überreicht (siehe Foto oben). Die DVD kann ab sofort für teuflische 6,66 Euro beim Interfilm Shop (LINK) bestellt werden. Da auch der Verkauf dieser DVD dazu dient, die Realisierung weiterer Independent-Projekte zu ermöglichen, wiesen Olaf Encke und Claudia Romero nochmal darauf hin, die DVD zu bestellen und nicht zu kopieren.

Die DVD bietet neben dem Film noch einige nette Extras. Es gibt z.B. einen mehrsprachigen Kommentar, der an vielen Szenen eingeblendet werden kann und der u.a. Hinweise zu den geschichtlichen Bezügen des Films liefert. Zum Thema der „unbefleckten Empfängnis“ heißt es z.B. dass sie sonst nur bei Rüsselkäfern, Kopfläusen und ähnlichem Getier in der Natur vorkommt. Ich hatte jedenfalls schon eine Menge Spaß mit den Kommentaren.  Weitere Extras sind: Animatics (mit Testanimationen) aus drei Produktionsfortschritten, Grußworte der Meteors und eine Bildergalerie, die einen Blick auf Filmhintergründe bietet, wie sie im Film so nicht zu sehen sind. Insgesamt ist die „Judas & Jesus“ sehr liebevoll gestaltet und die Bild- und Tonqualitäten (Stereo und Sourround) sind hervorragend. Auch wenn ich nicht am Gewinn der DVD beteiligt bin, empfehle ich trotzdem den Kauf.

Dank der DVD kann ich nun auch einen kleinen Continuity-Fehler des Films dokumentieren, der mir aber erst beim dritten Mal gucken (im Kino) aufgefallen war. Bei den Bildern handelt es sich jeweils um die selbe Tür (Es geht hier aber nicht um die Textur der Tür, sondern um das Schild).

judasundjesus-continuity_01

judasundjesus-continuity_02